spanisch und wandern

StartseiteWanderwochen auf MallorcaPressePartnerKontakt zu unsImpressumBuchenAGB

 Individuelle Wanderreise 

auf eigene Faust aber gut organisiert, mit Wandermappe, Vollverpflegung, Gepäcktransport und Hotline zum Wanderführer,

auf der Trockenmauerroute GR221

Touren werden individuell an die Kondition und Wünsche Gäste angepasst und berücksichtigen eventuelle aktuelle Routenumleitungen oder Schliessungen, Übernachtungsmöglichkeiten sind auf der Strecke möglich

von Hütte zu Hütte

oder vom Hotel zu Hotel bzw. Finca oder Pension,auch Übernachtungen im Kloster LLuc sind über uns buchbar

 

Geführte Wanderwoche auf Mallorca

 

 

Wanderprogramm

1. Tag: Ankunft auf Mallorca. Weiterfahrt zum Hotel

2. Tag: Die zauberhaften Dörfer des Sóller-Tales: Port de Sóller - Fornalutx. Der alte Weg verläuft an Orangengärten und Oliventerrassen vorbei. Das Ziel ist Fornalutx, das schönste Dorf des Tales, das zum Staunen einlädt. Reine Gehzeit: 3 Stunden / Aufstieg: 350 Meter / Abstieg: 250 Meter

3. Tag: Die schöne Wanderung der tausend Serpentinen durch die Schlucht Barranc de Biniaraix. Wir wandern am Cúber-Stausee entlang und am Fuß des Berges Puig de l’Ofre vorbei. Zum Abstieg nehmen wir den « Arabischen Weg », Höhepunkt der Wanderung, und folgen ihm über die tausendjährigen Stufen zurück ins Orangental. Am Ende der Wanderung besichtigen wir Sóller und fahren mit der Straßenbahn zurück ins Hotel. Reine Gehzeit: 4,5 Stunden / Aufstieg: 150 Meter / Abstieg: 850 Meter

4. Tag: Der alte Weg von Deià nach Port de Sóller Nach der Besichtigung des Künstlerdorfes Deià, eines der schönsten Dörfer Mallorcas, gehen wir zuerst am Meer entlang. Durch die schönsten Olivenhaine wandern wir über den alten arabischen Weg zurück ins Hotel. Davor genießen wir noch die herrliche Aussicht auf die Bucht von Port de Sóller, die unsere schöne Wanderung abschließt. Reine Gehzeit: 4’5 Stunden / Aufstieg: 200 Meter / Abstieg: 350 Meter

5. Tag:frei

6. Tag: Zur Berghütte Tossals Verds: Font des Noguer – Berghütte - Clot d’Almadrà. An der Quelle Font des Noguer, auf 750 Metern Höhe, beginnt die Wanderung mit der Sicht auf den höchsten Berg der

Insel, den Puig Major, und den Stausee Gorg Blau. Durch den schattigen Wald wandern wir zur Berghütte Tossals Verds, ein umgebauter Bauernhof in einer wunderschönen Lage, von Olivenbäumen umgeben. Die Pracht der blühenden Mandelbäume wartet auf uns am Ende der Wanderung. Reine Gehzeit: 4 Stunden / Aufstieg: 70 Meter / Abstieg: 620 Meter

7. Tag: Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

(Programmänderung vorbehalten)

Schwierigkeitsgrad • Es handelt sich um mittelschwere Wanderungen, die teilweise auf steinigen und steingepflasterten Wegen verlaufen. Die Höhenunterschiede betragen 500 Meter beim Aufstieg und bis zu 900 Meter im Abstieg. 

Gute Kondition und Trittsicherheit sowie passendes Schuhwerk (feste, knöchelhohe Wanderstiefel) sind erforderlich. Empfohlene Ausrüstung: • Feste, knöchelhohe Wanderstiefel / Rucksack / Trinkflasche / Windjacke / Regenschutz / Handschuhe / Mütze / warme Bekleidung / Teleskopstöcke (optional)

Termine:

 

• vom 17. März bis 24 März 2017, Port de Soller

 

Preise:

Preis pro Person im Doppelzimmer und mit Halbpension:

799,00€ • Einzelzimmer: 899,00€

Im Preis eingeschlossen:

• 4 geführte Wanderungen mit einer deutschsprachigen, einheimischen Wanderführerin (staatlich geprüfte UIMLA-Bergwanderführer)

•7 Tage (6 Übernachtungen) im Hotel Es Port *** oder vergleichbaren Hotel im Yachthafen von Port de Soller mit Halbpension

 Flughafentransfer

Es ist möglich, sich an das Spanisch und Wandern Programm gegen Aufpreis anzuschliessen, um eine einfache Konversation in Spanisch führen zu können.

   Das Hotel:

Freundliches Familienhotel, vollständig reformiert, in Puerto de soller mit sehr guter Verbindung nach Sóller, La Calobra und Palma. Das Hotel hat 30 Zimmer mit Meerblick oder Blick auf die Berge, mit

Safe, einer grossen Terrasse, Bar-Restaurant a la Cart direkt am Sporthafen. Rezeption spricht Deutsch

 

  Anmeldung online

 

 

 

 

 

 

www.spanisch-und-wandern.de 2005-2012 Alle Rechte vorbehalten